Geschlossene Räume mit frischer Luft versorgen.
Frische Luft durch bedarfsgerechte
Lüftungsanlagen von enovento.

Jetzt Lüftungskonzept anfordern!

Dezentrale Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung

Unkompliziert und instinktiv – so atmen wir, um zu leben.

Und genau so können Sie auch geschlossene Räume mit frischer Luft versorgen. Mit einer dezentralen Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung geht das praktisch von allein. Und gemeinsam mit der Frischluft durch bedarfsgerechte Lüftungsanlage von enovento kommen diese Vorteile mit ins Haus:

  • ein verbessertes Raumklima
  • Prävention gegen Schimmel
  • eine reduzierte Lärmbelästigung
  • Schonung und Erhaltung der Bausubstanz
  • ein höherer Wert für die Immobilie

Eine bedarfsgeführte Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung ist zudem und vor allem eine einfache und günstige Lösung.

Neubau mit dezentraler Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung

Dezentrale Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung ist eine bedarfsgerechte, einfache und günstige Lüftungslösung bei Neubauprojekten
Bild: golero/getty

Bedarfsgerechte Lüftungsanlage ohne Wärmerückgewinnung.
Das richtige Konzept für mein Bauvorhaben?

Sie möchten wissen, ob ein enovento Konzept für eine „Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung“ zu Ihrem Projekt passt?

Ein Lüftungskonzept anfordern

Einfach die Grundrisse für Ihr Bauvorhaben an uns senden und wir antworten mit einem Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 – kostenlos und unverbindlich.

Jetzt von enovento kostenloses Lüftungskonzept anfordern!

Fordern Sie gleich kostenlos und unverbindlich ein Konzept für eine wirksame, wertsteigernde, nachhaltige, unkomplizierte und energieoptimierte mechanische Belüftung an!
Lüftungskonzept anfordern!

Was bedeutet dezentrale Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung?

Bei einer dezentralen Lüftung ohne Wärmerückgewinnung handelt es sich um ein Konzept der kontrollierten Belüftung und Entlüftung von Gebäuden. Lüftungstechnik, in diesem Fall Abluftventilatoren und Außenluftdurchlässe, eingebaut zum Beispiel in die Wand oder Fensterlaibung, sorgen bedarfsgerecht, durch Unterdruck, für den notwendigen Luftwechsel. „Ohne Wärmerückgewinnung“ heißt dabei:

Die durch Unterdruck angesaugte frische Luft wird bei diesem Konzept, je nach Außentemperatur natürlich, im Inneren durch die Heizung angewärmt und als erwärmte Abluft mitsamt der aufgenommenen Energie wieder nach draußen befördert. Wichtigstes Ziel bei diesem Ansatz ist eindeutig die effektive Lüftung zum Feuchteschutz.

Wie funktioniert eine bedarfsgerechte Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung?

Im Prinzip könnte frische Luft durch ein Loch in der Wand in den Wohnraum gelangen. So simpel ist das aber nicht, sie kommt ja nicht einfach so und allein: Staub und Pollen, Lärm oder Abhängigkeit von Wind und Wetter heißen herausfordernde Begleiter, mit denen eine durchdachte Lüftung aber sehr gut umgehen kann.

Doch der Reihe nach:
In Abluft-Räumen wie Küche oder Bad wird verbrauchte Luft mit Abluftventilatoren nach draußen abtransportiert. Dadurch entsteht ein Unterdruck in der gesamten Einheit, der in den Zuluft-Räumen (etwa Wohn-, Büro- und Schlafräume) über Außenluftdurchlässe ausgeglichen wird.

Durch sie strömt die Frischluft ein. Ein Außenluftdurchlass, wie das enovento LuKi ALD, ist mit Schalldämmsets, Filtern und einer Winddrucksicherung ausgestattet. So arbeitet die dezentrale Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung wirksam, sauber, leise und bedarfsgerecht.

Moderne Wohnung mit bedarfsgerechter Lüftung

Wirksam, sauber, leise – so funktioniert eine bedarfsgerechte Wohnraumlüftung heute
Bild: tulcarion/getty

Wann ist der Einbau einer dezentralen Wohnraumlüftung sinnvoll?

Diese Frage lässt sich seriös selbstverständlich nur individuell für Ihr Projekt beantworten. Am besten, indem Sie von enovento ein kostenloses und unverbindliches Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 anfordern.

Aber wenn für Sie vor allem die optimale Kombination der Faktoren einfache Installation und günstige Kosten wichtig ist, dann liegt auf die Frage nach dem passenden Lüftungssystem die Antwort „Dezentrale Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung“ bereits in der Luft.

Mit dieser Lüftungsart verbinden Sie guten Luftaustausch mit geringen Anschaffungs- und Umsetzungskosten, etwa im Vergleich zu einer zentralen Lüftungsanlage.

Wo kann ich eine bedarfsgeführte Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung einbauen?

Dieses Lüftungssystem eignet sich sowohl für eine Nachrüstung im Bestand als auch zur Ausrüstung von Neubauten. In beiden Fällen ist der geringe Aufwand ein starkes Argument für eine bedarfsgeführte Lüftungsanlage ohne Wärmerückgewinnung. Bei einer Modernisierung im Bestand bedeutet das konkret: 162 mm Kernbohrungen ausführen, Komponenten ohne Werkzeug einschieben, lüften.

Noch einfacher geht’s im Neubau mit speziellen Montagesteinen: Steine mit vorgefertigter Öffnung einbauen, Lüftungsgeräte einsetzen, fertigbauen. Wir erstellen ein maßgeschneidertes Lüftungskonzept für Sie – einfach hier anfordern, kostenlos und unverbindlich – und wenn wir Sie mit Kompetenz und unserem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen, erhalten Sie Beratung, Planung, Auslegung, Direktkauf mit Preisvorteilen und Unterstützung nach dem Kauf für Ihre Lüftungsanlage aus einer Hand von uns.

Jetzt Lüftungskonzept anfordern!

Entspricht eine Lüftungsanlage ohne Wärmerückgewinnung den Anforderungen gesetzlicher Vorgaben?

Die Gesetzestexte sind lang und kompliziert, die Antwort kurz und einfach: Ja. Sehen wir uns doch die beiden grundlegenden Vorgaben zum Thema an: die Energieeinsparverordnung (EnEV) und die DIN 1946-6 zur Lüftung von Wohnräumen. Die EnEV sorgt, wie der Name verrät, für Energieeinsparung unter anderem bei Neubauweise und mittels Sanierung.

Die Kehrseite der Medaille: Dichte Gebäudehüllen halten Wärme im Gebäude, aber reduzieren die natürliche Infiltration und verursachen so einen unzureichenden Luftwechsel. Die Folge können Schimmelbildung, feuchte Wände oder Schadstoffanreicherungen sein. Das Gegenmittel: eine mechanische Lüftungsanlage, die nutzerunabhängig einen ausreichenden Luftwechsel gewährleistet.

Jetzt kommt die DIN 1946-6 ins Spiel, die die Anforderungen für Planung, Ausführung, Inbetriebnahme, den Betrieb und die Instandhaltung einer mechanischen Lüftungsanlage bei Neubau und Sanierung definiert. Sie gilt für freie und Ventilator gestützte Lüftungen. Unsere Lüftungskonzepte für dezentrale Lüftungsanlagen erfüllen die Anforderungen der DIN 1946-6 grundsätzlich.

Was kostet eine dezentrale Lüftungsanlage ohne Wärmerückgewinnung?

Erst einmal verraten wir Ihnen, was Sie nicht bezahlen: Absatzmittler und deren Margen. Diese fallen bei unserem Modell weg und dies beschert Ihnen direkt einen signifikanten Kostenvorteil!

Der Kauf und Einbau einer Wohnraumlüftung ist beratungsintensiv. Bauherren nehmen dabei Leistungen von Haustechnikplanern, Industrie und Handel sowie verschiedenen Handwerkern in Anspruch. Auswahl und Organisation der Dienstleister und die Koordination auf der Baustelle kosten Zeit, Kapazitäten und Geld. Je nach Erfahrung oft mehr davon als unbedingt nötig wäre.

Deswegen bieten wir Ihnen eine starke Lösung aus einer Hand:
Wir sind Fachbetrieb für Lüftungs- und Klimatechnik und kümmern uns professionell und effizient um den gesamten Prozess. Dabei reduzieren wir Aufwand und Kosten von Bauherren erheblich und liefern aus einer Hand Beratung, Planung, Auslegung, Direktkauf mit Preisvorteilen und stehen auch nach dem Kauf an Ihrer Seite.

Jetzt enovento Experten kontaktieren!
Bauplaner errechnet Kostenvorteile einer bedarfsgerechten Wohnraumlüftung

Unkomplizierte Rechnung: enovento reduziert Ihren Aufwand und Ihre Kosten unter anderem dank Direktkauf mit Preisvorteilen
Bild: OlegGr/Getty

Warum ist eine Lüftungsanlage ohne Wärmerückgewinnung deutlich günstiger als eine mit Wärmerückgewinnung?

Am Installationsaufwand liegt es nicht, der ist für eine dezentrale Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung im Vergleich mit einer Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung nur unwesentlich niedriger. Ähnlich ist es zwischen Neubau und Sanierung im Bestand, hier schneidet der Neubau etwas günstiger ab.

Den wirklich wirksamen Hebel bilden die Investitionskosten für die Lüftungsgeräte: Sie schlagen bei einer Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung nur mit 65 Prozent im Vergleich zur Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung zu Buche.

Betrachten wir als Beispiel die Investitionskosten (Listenpreise netto) bei einer 80-qm-Wohnung, damit Sie ein Gefühl für die Dimensionen bekommen:

  • dezentrale Wohnraumlüftung ohne Wärmerückgewinnung: 1.500 €
  • dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung: ab 2.300 € (je nach Konfiguration)
  • zentrale Lüftungsanlage: 5.500 – 6.500 € (bei zudem deutlich höherem Installationsaufwand!)

Das mag für eine einzelne Wohneinheit im Vergleich zu den Gesamtkosten kein Ausschlusskriterium sein, aber vielleicht planen Sie ja ein Projekt mit 70 Wohneinheiten.

Dann sprechen Sie über einen Preisunterschied zwischen 56.000 € und 350.000 € – und am besten mit uns, weil wir Ihnen verraten, wie Sie diesen Betrag bei den Baukosten einsparen.

Jetzt enovento unverbindlich fragen!

Ist eine bedarfsgeführte Lüftungsanlage ohne Wärmerückgewinnung zukunftsfähig?

Das ist sie. Denn Sie treffen keine unabänderliche Entscheidung für die Ewigkeit, sondern bleiben flexibel: Mit den Komponenten von enovento ist jederzeit die Nachrüstung zu einer dezentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung möglich. Die Grundbauteile sind bei enovento für beide Optionen gleich. Das enovento LuKi ALD (Außenluftdurchlass) ist die Basis für das preisgekrönte enovento LuKi mit hocheffizientem Wärmetauscher.

Als Voraussetzung für eine spätere Nachrüstung müssen Sie bei der Erstinstallation lediglich die notwendige Verkabelung zur Spannungsversorgung berücksichtigen. So können Sie oder zukünftige Eigentümer jederzeit später auf die Karte Wärmerückgewinnung setzen.

Dieses Modell ist auch bei größeren Bauvorhaben mit Eigentumswohnungen hochinteressant. Denn die Käufer haben die Wahl: Sie können die einfache und günstige Lüftungslösung ohne Wärmerückgewinnung in der Basisinstallation bevorzugen oder sich für die Energie effiziente Premiumlösung „Dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung“ entscheiden.

LuKi Außenluftdurchlass als Basis zukunftsfähiger LüftungFertigstellungsset für dezentrale Wohnraumlüftung

Das enovento LuKi ALD (Außenluftdurchlass) ist ein perfekter Anfang:
Die Nachrüstung zu einer dezentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ist jederzeit möglich.

Wir haben Sie schon überzeugt oder Sie haben noch Fragen?

Melden Sie sich in jedem Fall jetzt bei enovento! Wir freuen uns auf Sie!
Lüftungskonzept anfordern!